Aktuelles - Heimatverein Raesfeld

Heimatverein Raesfeld e. V.
Startseite
Direkt zum Seiteninhalt

70 Jahre im Heimatverein - Adalbert Friedrich

Heimatverein Raesfeld
Veröffentlicht von in Heimatverein · 8 März 2019
Tags: Jubiläum
Adalbert Friedrich wurde im Rahmen einer kleinen Feierstunde im Museum am Schloss für 70 Jahre Mitgliedschaft im Heimatverein geehrt.

Zum Jubiläum gratulierte der Vorsitzende Hans Brune. In seiner Laudatio führte er aus, das es kaum möglich sei, die besonderen Verdienste des Jubilars ausreichend zu würdigen. Auf Grund seines großen Engagements für den Heimatverein und die Gemeinde Raesfeld wurde er für seine besonderen Verdienste mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande ausgezeichnet. Die Gemeinde Raesfeld hat ihn zum Ehrenbürger ernannt. Nach seinem Rücktritt als Vorsitzender des Heimatvereins hat dieser ihn zum Ehrenvorsitzenden ernannt.

Hans Brune zählte die vielfältigen Aktivitäten von Adalbert Friedrich im Heimatverein chronologisch auf. So führte er gemeinsam mit Kreisheimatpfleger August Heselhaus, mit Johann Löchteken, seinerzeit Bürgermeister, Martin Drescher, seinem Vorgänger als Vorsitzender des Heimatvereins sowie mit Studiendirektor Lessmann aus Borken erste Grabungen an der Turmhügelburg Kretier durch und trug diverse archäologische Funde, u. a. aus Baugruben, zusammen. Schon im 1. Jahr des Heimatvereins, im Jahre 1949, wurde eine Fotoausstellung im Kolpinghaus gezeigt.

1962 gründete sich der Natur- und Vogelschutzverein Raesfeld, seit 1974 eine Abteilung des Heimatvereins. Im Jahre 1970 konnte das Gelände am Pölleken von der kath. Kirchengemeinde St. Martin gepachtet werden. 1973 gründete sich die Wandergruppe im Heimatverein, zugleich Mitglied im Sauerländischen Gebirgsverein (SGV). 1975 wurde im Tiergarten am Schloss Raesfeld ein Forstlehrweg angelegt.

1977 wurde ein Schulmuseum in der Alexanderschule eingerichtet, nach Fertigstellung der Sebastianschule 1989 wechselte die Ausstelung dorthin. 1978 wurde die Ausstellung "Unsere Heimat im Krieg (1939 - 1945) in der alten Knabenschule an der Weseler Straße (seit 1980 steht dort das Rathaus) eröffnet. Seit 1979 beteiligt sich der Heimatverein an der "Aktion Saubere Landschaft".

1982 erwarb die Gemeinde Raesfeld ein Ackerbürgerhaus in der Freiheit und baute es zum Museum am Schloss aus. Die Ausstellung "Unsere Heimat im Krieg 1939 -1945" wurde gemeinsam mit dem Museumsamt Münster neu konzipiert und dort aufgebaut. 1993 gab Adalbert Friedrich den Vorsitz an Maria Leister ab. 2009 übernahm Richard Sühling das Amt, in diesem Jahr gründete sich auch die Gruppe Genealogie. Seit 2017 ist Hans Brune Vorsitzender.

Adalbert Friedrich erhielt als Präsent eine Radierung von Paul Geissler aus dem Jahre 1923, dargestellt ist das Schloss Raesfeld. Weitere Gratulanten waren neben Hans Brune der ehemalige Bürgermeister Reinhard Kipp, Richard und Margret Sühling, Karl-Heinz Tünte, Peter Lerner, Norbert Hater, Werner Hansen und Ruth Beering. Die Heimatministerin Ina Scharrenbach liess zum Jubiläum Grüße und Dankesworte übermitteln.




Zurück zum Seiteninhalt